#9: Freewriting: Schreib dich frei von deinen Gedanken!

29/7/20 · Aktuell

Will der Schlaf mal wieder nicht kommen, weil dir die Gedanken an heute und morgen durch den Kopf wirbeln? Dann halte den Wirbel doch mal an und schreib dich frei von deinen Gedanken.

 

Hinsetzen und wild drauf los schreiben

Setz dich hin und fang an zu schreiben. Das wäre auch schon alles. Einfach drauf los schreiben. Was auch immer dir gerade einfällt. Das kann die Nervosität vor der morgigen Präsentation sein, die ausstehenden Rechnungen, das gestrige Gespräch mit der Nachbarin oder die eintretende Müdigkeit.

 

Die Sorgen ans Papier abgeben

Ein paar Minuten vor sich hinschreiben, ohne großartig nachzudenken und ohne zu reflektieren, ist Balsam fürs Gehirn. Alles, was in dir vorgeht, alle Hoffnungen und Wünsche, alle Zweifel und Sorgen, alle Gedanken werden durch die Hand und den Stift aufs Papier übertragen. Denn dort sind sie viel besser aufgehoben als im Kopf – zumindest bis zum nächsten Tag.